Grundleistungen

Behandlungspflege (Finanzierung über Krankenkasse)

Ziele der Körperpflege

Die körperliche Pflege orientiert sich an den persönlichen Gewohnheiten des Klienten. Die Intimsphäre ist zu schützen und der Zeitpunkt der Körperpflege ist mit dem Klienten und seinem sozialen Umfeld abzustimmen. Die Pflegekraft unterstützt den selbstverständlichen Umgang mit dem Thema „Ausscheiden/Ausscheidungen“.

Die Körperpflege umfasst im Einzelnen: siehe Leistungskatalog

- Darm- oder Blasenentleerung; einschl. der Pflege bei der Katheder- und Urinalversorgung sowie Pflege bei der physiologischen Blasen- und Darmentleerung mit Kontinenztraining, Teilwaschen einschließlich der Hautpflege, ggf. Wechseln der Wäsche. Bei Ausscheidungsproblemen regt die Pflegekraft eine ärztliche Abklärung an.

- prophylaktische Maßnahmen, die ggf. erforderlich sind, z. B.

  • Pneumonieprophylaxe
  • Dekubitusprophylaxe
  • Parotitis- und Soorprophylaxe
  • Obstipationsprophylaxe
  • Kontrakturenprophylaxe
  • Sturzprophylaxe
  • Harninkontinenz
  • Krankenbeobachtung
  • Schmerzmanagement
Grundleistungen in der Pflege, Sika